DIE LINKE. Wadgassen . Fraktion Die Linke. Wadgassen . DIE LINKE. Fraktion Bürgerinitiative Großgemeinde WadgasseN - DIELINKE.fraktion-buergerinitiative-wadgassen.dE . FBI-wadgassen.de . DIELINKE.FBI-wadgassen.de

 

Wege - Stichworte L168, Fahrradwege

 

Presseberichte in der EXTRA Ausgabe 5/2010

Fraktion Bürgerinitiative Wadgassen – Ortsbegehung Saarweg

Die ausgewiesenen Wege sollen für Fußgänger- und Fahrradfahrer einen Ort der Sicherheit schaffen, es ermöglichen einmal unbeschwert ohne Autoverkehr vorwärtskommen. Dies haben wir am 05. Februar 2010 denn auch überprüft, da sich ja so viele Stellen, abgesehen vom Bürgermeister und einigen Fraktionen, darin einig sind, dass dieser doppelt benutzte Weg niemals ein Sicherheitsrisiko par excellence darstellt. An Hand von Bild- und Videomaterial dokumentierten wir, das es einmal sehr wohl ein Sicherheitsrisiko gibt und zum anderen eine alternative Führung direkt an der Saar natürlich möglich wäre. In einem Land wo Ökologie so groß geschrieben wird, sollten gerade die Fußgänger- und Fahrradwege in einem optimalen Zustand sein, damit diejenigen, die tatsächlich auf das Auto verzichten möchten, nicht abgeschreckt werden. www.fbi-wadgassen.de (Fraktion)

10. Februar 2010; EXTRA

 

Ortsbegehung des Saarweges durch Dr. Andreas Neumann (phelan) am 05.02.2010

Die ausgewiesenen Wege sollen für Fußgänger- und Fahrradfahrer einen Ort der Sicherheit schaffen, einmal unbeschwert ohne Autoverkehr vorwärtskommen. Dies haben wir am heutigen Tag denn auch überprüft, da sich ja alle außer dem Bürgermeister und einigen Fraktionen darin einig sind, dass dieser doppelt benutzte Weg niemals ein Sicherheitsrisiko par excellence darstellt. Die Frage, die sich da aufdrängt ist einfach: waren die Damen und Herren selbst einmal dort gewesen?

 

V=s/t, demnach war der eine LKW mit 50 km/h auf Tour. Highlights wie den PKW, der gehaltvolle 5-10 cm an mir vorbeibretterte sind gar nicht enthalten. Statt die Kamera auszupacken, zog ich es lieber vor auf den matschigen Seitenstreifen zu springen. Dabei könnte man mit gutem Willen und natürlich finanziellem Einsatz hier sehr wohl den Saarweg dort fortführen, wo er denn hingehört - an die Saar.
05. Februar 2010

 

Presseberichte in der EXTRA Ausgabe 4/2010

Begehung L168 Januar 2010

Das Verbindungsstück zwischen Werbeln und Wadgassen, die L 168, ausgewiesen durch viele Navigationsgeräte und Online-Suchmaschinen als Fußgänger- und Fahrradstrecke, ist in einem besorgniserregend schlechten Zustand. Die Begehung brachte die Erkenntnis, dass der eigentlich nicht vorhandene Seitenstreifen, kaum Platz für eine Person bietet und bei vorgerückter Stunde fast schon als lebensgefährlich zu bezeichnen ist – Video online. Hier sollte die Gemeinde die dafür zuständigen Stellen anhalten endlich und  zeitnah nachzubessern.
27. Januar 2010

 

L168: Wadgassen - Werbeln

Der Straßenabschnitt L168, also „Wendelstraße“ auf „Am Butterborn“, bietet für Fußgänger und Fahrradfahrer aktuell den Charme eines Überlebenstrainings. Die eine Nothaltebucht gegenüber Einfahrt Deponie Hector ist in einem sehr schlechten Zustand. Sollte man hier das Pech haben liegenzubleiben, ist man gezwungen an dem schmalen, um nicht besser zu sagen, nicht vorhandenen, Seitenstreifen entlangzugehen. Durch die fehlende Beleuchtung wird der besondere Reiz eines solchen Unterfangens gerade in den späten Tagesstunden noch erhöht.

Der Passant gehört nicht zur Fraktion. Fakt ist: auf Grund der Kürze wird das Verbindungsstück tatsächlich genutzt!

Eingedenk der Tatsache wie rührselig sich andere Gemeinde und Städte um Wadgassen "kümmern", wäre es an der Zeit auch den Kreis / das Land wieder darauf aufmerksam zu machen, wie sehr hier die Verkehrssicherheit der Bevölkerung leidet und wie dringend hier Handlungsbedarf in Form eines echten Fußgänger-/Fahrradsweges gegeben ist. Eine solche Verbindung würde es zudem Fußgängern und Fahrradfahrern ermöglichen den aus Werbelner Sicht nahegelegen Rewe-Markt zu erreichen ohne den Umweg über den Wiesengrund zu nehmen, der einmal abhängig von der Wetterlage in einem schlechten Zustand ist und zum anderen sich bei zunehmender Dunkelheit kaum noch nutzen lässt. Vom ökologischen Aspekt der Möglichkeit auf das Auto beim Einkauf zu verzichten ganz zu schweigen.

Ökologie und Sicherheit - wie könnte sich da die Landrätin des Landkreises Saarlouis verschließen uns bei einem solchen Projekt zu helfen und mit uns das Land dazu zu bewegen, hier endlich tätig zu werden.

Werbeln Marktplatz Richtung „Treppenstraße Mündung Wendelstraße“ über L168 zu Fuß: 2,0 km - 26 Minuten

Werbeln Marktplatz > Im Wiesengrund > Dr. Koch Straße > „Treppenstraße Mündung Wendelstraße“: 4,1 km – 42 Minuten

AlternativeFührung wie in Saarlouis-Roden Teilstück Hauptstraße auf Kleingärtnertreff: 3,1 km – 34 Minuten

Die alternative Führung wäre natürlich nur ein Entgegenkommen der Gemeinde an Kreis/Land, eine Notlösung.

10. Januar 2010

 

 

 

| Seitenanfang

 
   


 
   
Seitenabrufe: 657578  seit dem 06. Oktober 2009 ( PageID: 652746).