DIE LINKE. Wadgassen . Fraktion Die Linke. Wadgassen . DIE LINKE. Fraktion Bürgerinitiative Großgemeinde WadgasseN - DIELINKE.fraktion-buergerinitiative-wadgassen.dE . FBI-wadgassen.de . DIELINKE.FBI-wadgassen.de

 

Jugendarmut

 

'Entschlossen gegen Jugendarmut - Die Katholische Jugendsozialarbeit in Deutschland übernimmt eine Anwaltsfunktion für sozial benachteiligte junge Menschen, zu denen auch diejenigen jungen Menschen gehören, die von Armut betroffen sind. Aus unserer christlichen Sicht heraus verstehen wir Armut als Mangel an materiellen Mitteln und daraus folgenden differenzierten Unterversorgungslagen in vielen Bereichen, wie z.B. in Bezug auf Bildung oder Gesundheit. Der Anteil der von Armut bedrohten und betroffenen Jugendlichen und jungen Erwachsenen nimmt stetig zu. Aus der Sicht dieser jungen Menschen bedeutet arm zu sein nicht nur über weniger finanzielle Mittel zu verfügen, sondern zugleich über mangelnde Chancen zu sozialer und kultureller Teilhabe. Wir machen im Rahmen unserer Kampagne gegen Jugendarmut öffentlich auf die bestehende Ungerechtigkeit in den (Start-)Chancen junger Menschen aufmerksam. Wir fordern die Politik auf, geeignete Maßnahmen zur materiellen und immateriellen Unterstützung zu ergreifen und appellieren gleichermaßen an Kirche und Gesellschaft, sich im Kampf gegen Jugendarmut aktiv zu engagieren. Ziel ist es, Jugendarmut zu verhindern!' - jugendarmut.info

 

Allgemeine Online-Texte: Jeder 4. Jugendliche lebt in Armut (PDF), Jeder 10. Jugendliche braucht Hartz IV zum Überleben (bild.de), Monitor Jugendarmut 2010

Texte mit direktem Bezug zum Saarland: Studie zur Armut von Kindern und Jugendlichen im Saarland, Diakonie fordert Aktionsplan gegen Kinderarmut im Saarland, Armut in einem reichen Land

 

'JUGEND STÄRKEN bis 2013 verlängert - Die Initiative JUGEND STÄRKEN wird bis Ende 2013 mit insgesamt 80 Millionen Euro auch künftig gefördert. Dafür hat sich Bundesfamilienministerin Kristina Schröder erfolgreich eingesetzt. „Ich bin von der nachhaltigen Wirkung der Initiative überzeugt: Sie erfüllt eine unverzichtbare Brückenfunktion gerade für benachteiligte junge Menschen, die eine zweite Chance brauchen", sagte Staatssekretär Josef Hecken. Das Bundesfamilienministerium setzt damit ein deutliches Zeichen für eine starke Jugendpolitik.' weiter

 

 

Einige Aktionen und Events bei denen sich die Fraktionen bislang miteinbrachte

 

 

02.03.2012 JugendArm?Mut! in Saarbrücken

Pressemeldung der Aktion im Vorfeld: 'Aktion: Jugendliche reißen „Haus der Probleme“ ein, Saarbrücken, Europa-Galerie, 13 Uhr. Die Probleme der saarländischen Jugendlichen sind vielfältig: Sie reichen von der Leiharbeit über prekäre Beschäftigungsverhältnisse bis hin zur Jugendarbeitslosigkeit, Jugendarmut oder gar Obdachlosigkeit. Im aktuellen Wahlkampf nehmen diese Themen vielfach allerdings nur einen sehr untergeordneten Stellenwert ein. Symbolisch für die geschilderten Probleme baut die Kampagne „Jugend.Arm?Mut!“ gemeinsam mit der saarländischen Linksjugend am Freitag, dem 2. März vor der Europagalerie Saarbrücken ein Kartonhaus auf, dessen Papp-Bausteine mit den drängendsten Schwierigkeiten der Jugend beschriftet sind. Dieses „Haus der Probleme“ werden ein gutes Dutzend real betroffener, junger Menschen aus Saarbrücken einrennen und damit kurz nach der Errichtung zerstören. „Wir müssen die Gedanken und Bedürfnisse der Jugendlichen nicht nur wahrnehmen, sondern vor allem auch alte Denkgebäude einreißen, dabei Widerstände überwinden und die Jugendlichen stärker an politischen Prozessen beteiligen“, sagt Initiatorin Yvonne Ploetz von der Partei DIE LINKE über die Symbolkraft der Aktion.'

Galerie andrea | Video

 

 

Soziale Medienkompetenz - erschwingbar, bürgernah, preisgünstig

Unter diesen Kriterien hat die KEB Dillingen, als einer der regionalen Bildungsträger, am 11. August 2011 KEB@PUNKT eröffnet. Zuerst einmal bedanken wir uns ganz herzlich für die Einladung und erlauben uns auf den wirklich gelungen und interessanten Vortrag von Thomas Kleist hinzuweisen: YOUTUBE. Neben dem Kennenlernen der -grundsätzlich hochinteressanten- neuen Einrichtung KEB@Punkt, einem Medienkompetenzzentrum mitten in Dillingen, haben uns vor allem die Gespräche mit Thomas Kleist, Lisa Gross, Nune Drabczuk und vielen anderen gefallen. Es war interessant, es war abwechslungsreich, eine rundum gelungene Eröffnung! Für die Fraktion war vor allem das Angebot der Besuche der Einrichtung (inkl. Radiostation) mit Besuchergruppen außerhalb der Kurszeiten sehr interessant und wir werden bald auch eine solche Exkursion anbieten und wahrnehmen. Denn es darf einfach nicht geschehen, dass soziale Medien ganzen Bevölkerungsgruppen nicht zur Verfügung stehen. Und gerade hier besteht die Chance, dass dieses neue Kompetenzzentrum Abhilfe schafft. Interessant wäre in diesem Zusammenhang sicherlich auch eine Zusammenarbeit zwischen z.B. der KEB Wadgassen und der KEB Dillingen, damit ein solcher Kontakt mit einem Bildungsträger direkt vor Ort in der Gemeinde und somit vielleicht sogar dauerhaft stattfinden kann; etwas, was die Gemeinderatsfraktion so "zu stemmen" wohl personell nicht in der Lage sein wird.

Bedauerlich fanden wir es, dass wir keine Genossen der Stadtratsfraktion DIE LINKE. trafen, aber wie heißt es so schön: "dann halt beim nächsten Mal".

Für Hintergrundinfos hier die Einladung: "Herr Thomas Kleist, der neue Intendant des Saarländischen Rundfunks, spricht anlässlich der Eröffnung des neuen Medienkompetenzzentrums KEB@Punkt zum Thema „Leben und aufwachsen in der digitalen Welt“. Die Katholische Erwachsenenbildung im Kreis Saarlouis e.V. hat sich in den 40 Jahren Ihres Bestehens als Bildungseinrichtung mit hochwertigen Angeboten auf der Höhe der Zeit etabliert. Heute gehört der Umgang mit den neuen Medien für viele, aber (noch) nicht alle, zum Alltag. Andererseits sind Befürchtungen damit verknüpft. Wir bieten im KEB@Punkt zusätzlich zu unserem übrigen Programm vielfältige Möglichkeiten, sich mit den neuen digitalen Techniken vertraut zu machen. Dabei vergessen wir die „alten Medien“ und Kulturtechniken wie Literatur und Schreiben nicht. Für Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer veranstalten wir Schulungen und Weiterbildungen. Nicht zuletzt dienen Vortrags- und Diskussionsabende dazu, die mit den Medien verbundenen Veränderungen in der Gesellschaft, den Familien und den (vor allem heranwachsenden) Menschen zu reflektieren. Wir laden Sie hiermit herzlich zur Teilnahme ein und bitten Sie, möglichst in Text und Bild zu berichten. Eine Vorberichterstattung oder Ankündigung wäre nicht sinnvoll, weil die räumlichen Verhältnisse nicht sehr viele Gäste zulassen."

12.08.2011 - Galerie

 

Armut - Perspektiven in Kunst und Gesellschaft - Ausstellung in Trier

'Armut - Perspektiven in Kunst und Gesellschaft - Eine große Sonderausstellung widmet sich in Trier seit Sonntag, 10. April 2011 einem aktuellen und hoch brisanten Thema. Armut, als Motiv in der Kunst und als gesellschaftliches Phänomen, wird im Mittelpunkt der umfassenden Sonderschau stehen. Eine Fülle hochkarätiger Gemälde, Skulpturen, Grafiken und Fotografien gibt Auskunft über unterschiedliche Sichtweisen auf Armut und Arme in Europa. Die Ausstellung zeigt auf ca. 1000m² 250 Leihgaben aus 80 nationalen und internationalen Sammlungen und von Privatleihgebern. Die Hauptausstellung mit rund 170 Exponaten ist im Stadtmuseum Simeonstift Trier zu sehen, das eindrucksvolle Werke vom Mittelalter über die Zeit des Barock bis in die Gegenwart zeigt. Das Rheinische Landesmuseum Trier ergänzt mit ausgewählten Exponaten aus der Antike. ' (PR)

Nach unserem Ausstellungsbesuch vom 23.06. können wir diese Ausstellung nun auch selbst empfehlen. Einer der Hauptgründe für den Besuch war unser Engagement im Bereich Jugendarmut und das Bestreben über diesen doch engeren Bereich auch herauszuschauen und natürlich Vergleiche zwischen der Armut vergangener Zeiten mit unseren heutigen Armutsproblemen ziehen zu können.

24.06.2011 - Galerie

 

Fraktion auf dem Wadgasser Schulfest

28.05.2011 - Galerie

 

Jugend.Arm?Mut! in Dillingen am 28.04.2011

28.04.2011 - gemeinsame Galerie

 

Jugend.Arm?Mut!
Armut ist (nicht nur) in der Bundesrepublik ein drückendes Problem geworden. Jahrelang tabuisiert, nimmt die soziale Spaltung, für Jedermann wahrnehmbar, massiv zu. Inzwischen wird über Alters-, Erwerbs- und Kinderarmut in Talkshows, Wissenschaft und Parlament debattiert. Doch gilt dies interessanterweise kaum für das drängende Problem der Jugendarmut. Dies überrascht, denn Jugendliche sind gleich in mehrfacher Weise von Armut betroffen. Mehr Infos auf der Webseite von Yvonne & den Projektpartnern: http://www.jugend-armut.de.

28.4.2011: Jugendhaus Dillingen: Vortrag Prof. Dr. Ronald Lutz (in Zusammenarbeit mit der Peter-Imandt-Gesellschaft), 18 Uhr

5.5.2011: Filmhaus Saarbrücken: Filmvorführung „Die Entbehrlichen“ (veranstaltet von DIE LINKE im Regionalverband Saarbrücken), 19 Uhr

19.5.2011: Schlosskeller Saarbrücken: Vortrag Prof. Dr. Hans-Peter Michels (in Zusammenarbeit mit der Peter-Imandt-Gesellschaft), 18 Uhr

16.6.2011: Saarbrücken, Büro der Peter-Imandt-Gesellschaft: Vortrag Prof. Dr. Heinz Bierbaum (in Zusammenarbeit mit der Peter-Imandt-Gesellschaft), 18 Uhr

24.6.2011: Universität Saarbrücken: Gregor kommt, 16 Uhr

12.8.2011: Schloss Saarbrücken: „Talkshow“ zum Internationaler Tag der Jugend mit hochkarätigen Gästen

27.8./3.9.2011: Stummsche Reithalle Neunkirchen: Red*Rock der Linksjugend [‘solid] Saar, 20 Uhr

Der Eintritt zu allen obigen Veranstaltungen ist kostenlos. Weitere Informationen sind auch auf der Webseite www.jugend-armut.de verfügbar.

29.03.2011 - Jugend.Arm?Mut! Videos: V1 | V2 / Galerie

 

Jugendarmut in Deutschland - Mit Links gegensteuern, Yvonne Ploetz. Donnerstag, 10. März · 18:00 - 21:00, Ort Schlosskeller Saarbrücken.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Roland Merten ist Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Armut wird mehr und mehr zur Normalität. Auch die von Jugendlichen. Dabei ist Armut kein natürliches Phänomen, sondern muss im Zusammenhang mit dervorherrschenden Politik und der wirtschaftlichen Entwicklung der letzten Jahre gesehen werden. Insbesondere der Ab- und Umbau des Sozialstaats durch die neokonservative Politik ist für die eklatante Zunahme der Armut verantwortlich. Prof. Dr. Roland Merten, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, gab einen Einblick in die sozialen Ursachen der Jugendarmut. Er diskutierte die Möglichkeiten der Erneuerung einer sozial ausgewogenen Politik im Zusammenhang mit der Jugendarmutsproblematik. Moderation: Yvonne Ploetz, MdB.

10.03.2011 - Galerie

 

Die Linke Fraktion Bürgerinitiative Wadgassen - Lebenslanges Lernen (L2), es geht auch kostenlos - wenn ehrenamtlich. - Das kostenlose Lernangebot der Fraktion für Schüler in den Sommerferien, sowie das sich daran anschließende Mentorenprogramm haben Bedarf und -zumindest eine - Lösungsmöglichkeit gezeigt. Das Netzwerkbildung für kostenlose Veranstaltung im Rahmen des "Lebenslangen Lernen" (L2) tatsächlich in allen Bereichen etwas bringt, zeigten die Fahrten und Veranstaltungen für historisch-interessierte Bürger, denn eine Fraktion aus drei Personen, wäre alleine nicht in der Lage ein solches "Nebenprogramm" zu stemmen. So aber konnten wir mit Stand Dezember 2010 mit Hilfe von verschiedenen Vereinen fünf Veranstaltungen mit aktiver/passiver Wadgasser Beteiligung - davon zwei Fahrten - außerhalb Wadgassens und drei Veranstaltungen in Wadgassen selbst durchführen. Allen Beteiligten hierfür ein großes Dankeschön!
05.12.2010

 

Wadgasser Rundschau: DIE LINKE. Fraktion Bürgerinitiative Wadgassen: Aktion Strahlende Kinderaugen - Am 11.11. waren die Fraktionsmitglieder Erika und Andreas Neumann im Bürgerbüro Saarlouis um sich über die „Aktion Strahlende Kinderaugen“ unserer MdB Yonne Ploetz zu informieren. Kurzinfo: Bald ist wieder Weihnachten, doch ...

DIE LINKE. FRAKTION Bürgerinitiative Wadgassen: Aktion strahlende Kinderaugen - Da die Aktion keinen direkten Bezug zu Wadgassen selbst hat und es aktuell keinen OV DIE LINKE. in Wadgassen gibt, hat die Fraktion beschlossen, dass sich jeder selbst einbringen kann. Den Anfang machte unser stv. Fraktionssprecher am 15.11.2010...

DIE LINKE. FRAKTION Bürgerinitiative Wadgassen: Landesparteitag 2010 - Bilder und Videos vom Landesparteitag am 14.11.2010 findet man ...

Die kompletten Pressemeldungen.

19.11.2010

 

DIE LINKE. FRAKTION Bürgerinitiative Wadgassen: Aktion strahlende Kinderaugen - Erster Geschenkkorb abgegeben im Bürgerbüro Saarlouis

Bürgerbüro vor Abgabe Abgabe seines Korbes Bürgerbüro nach Abgabe

Da die Aktion keinen direkten Bezug zu Wadgassen selbst hat und es aktuell keinen OV DIE LINKE. in Wadgassen gibt, hat die Fraktion beschlossen, dass sich jeder selbst einbringen kann. Den Anfang machte unser stv. Fraktionssprecher am 15.11.2010 mit "seinem" Geschenkkorb. "Ich sehe meine Arbeit im Gemeinderat als Dienst am Bürger, und ob ich nun, wie gewohnt meine Aufwandsentschädigung als Spende für ein sinnvolles Afrikaprojekt verwende oder wie diesmal für saarländische Kinder… ich kann mir sicher sein, es bewirkt etwas Positives. So ist es gut ‚angelegt'.", so unser stv. Fraktionssprecher Dr. Andreas Neumann. "Gut, dass wenigstens die MdB Ploetz solche Aktionen auch in unserem Saarlouiser Kreis plant und umsetzt."

Kurzinfos zur Aktion: Am 11.11. waren die Fraktionsmitglieder Erika und Andreas Neumann im Bürgerbüro Saarlouis um sich über die "Aktion Strahlende Kinderaugen" unserer MdB Yonne Ploetz zu informieren. Kurzinfo: Bald ist wieder Weihnachten, doch viele Eltern haben schlicht kein Geld mehr für Geschenke, um das Strahlen in die Augen ihrer Kinder zu zaubern. Aus diesem Grund sammeln die Bürgerbüros aktuell Spielzeug, Schulsachen, uvm. um dieses zu Päckchen zusammenzustellen und durch die Homburger Tafel e.V. direkt an die saarländischen Kinder verteilen zu lassen. Ein paar liebe Worte auf einer Karte zum Weihnachtsfest sind dabei ausdrücklich erwünscht.

Galerie Pack- und Übergabe

14.11.2010

 

 

 

Mehr Infos zu der Aktion von Yve auf ihrer Website.

 

 

 

| Seitenanfang

 
   


 
   
Seitenabrufe: 676629  seit dem 06. Oktober 2009 ( PageID: 671795).